Wann hast du es gemerkt? Am 12.5.2000

Ihr kennt doch sicher die Frage: „wann hast du gemerkt, dass du lesbisch bist?“ Oft antworte ich willkürlich mit einem Datum und die Fragenden schauen mich dann ratlos an: „hat sie sich das echt gemerkt???“ Ich sage ihnen dann, dass es natürlich nicht so ist. Zumindest nicht bei mir. Ich bin nicht eines morgens aufgewacht und dachte: „hm, ich glaube, ich bin lesbisch…“ Ich weiß nur noch, dass ich etwa 12 war. Ich merkte, dass ich irgendwie die Mädels spannender als die Jungs fand. Und ich hatte Filme gesehen, in denen das Thema war, und konnte das eben total nachvollziehen, dass die Mädchen/Frauen andere Mädchen/Frauen toll fanden.

Aber warum fragt man das eigentlich? Es gibt ja immer wieder Filmchen über Beispiele, in denen auch mal Heterosexuelle das gefragt werden. Sie schauen dann überrascht und merken meist, dass die Frage echt komisch ist. Aber warum wird sie doch so oft gestellt?

Oder besser noch: woher weißt du das? Tja, woher? Woher wissen sie, dass sie hetero sind? Sind diese Fragen ein Zeichen dafür, dass Homosexualität doch noch nicht in der Gesellschaft angekommen ist? Ich finde, wir tun gerne so, als wären wir schon sehr weit. Aber gerade diese Kleinigkeiten zeigen für mich, dass wir weiter sind, aber nicht sehr weit.

Warum sagen Menschen: „das ist Julia. Und sie ist lesbisch“? Ich weiß, sie meinen es nicht böse. Aber ist das Detail so wichtig? Oder wenn ich offen dazu stehe, hört man auch mal „das ist schon mutig.“ Ist es das? Muss man mutig sein, um dazu zu stehen? Ist das nicht schlimm?

Ein bisschen fühlt sich das gerade wie Jammern auf hohem Niveau an. Ich frage mich dann immer, wie muss sich ein Mensch fühlen, der/die einer größeren Minderheit in der LGBT*IQ Community wie Transgender angehört? Ich maße mir nicht an, über Erfahrungen anderer zu berichten. Daher werde ich hier nur darüber berichten, wie mein Weg als lesbische Frau war und ist. Und hoffe, dass ich so ein bisschen zu einer besseren Zukunft beitragen kann.

Wie sind deine Erfahrungen? Schreib mir, wenn du darüber berichten magst.

Schreibe einen Kommentar